Von Essenzstäben und Schattenfrauen – Eine neue Serie entsteht

Da ist es also. Ein leeres Word-Dokument, der Cursor blinkt. Wieder einmal stehe ich ganz am Anfang; aus einem Meer von Gedanken soll eine Geschichte werden. Manifestierte Fantasie. Oft wurde ich schon gefragt, wie das so abläuft, ganz am Anfang. Denn da gibt es ja kein sofortiges Feedback, das kommt erst später. Als Kapitän fährt man also ohne Sicht, muss sich auf Instinkt und Handwerk verlassen. Ob die Mischung ausreichend solide ist, merkt man spätestens, wenn das Schiff in den Eisberg kracht. Oder eben nicht.

erbe1_dedm

Bei „Heliosphere 2265“ und „Ein MORDs-Team“ ist das gelungen, die Serien kommen gut an und mir macht das Schreiben viel Spaß. Doch bei „Das Erbe der Macht“ steht alles erst mal auf Anfang. In meinem Kopf gibt es sie ja schon länger, diese wirbelnden Gedanken von Magie, Worten der Macht und den Figuren, die die Welt der Lichtkämpfer und Schattenkrieger beseelen sollen. Nun ist es an mir, aus all diesen Fragmenten eine vollständige Welt zu kreieren. Ein Konzept, ein Zyklus, Romane. Fangen wir also an. Aber womit? Blinkender Cursor, wir werden keine Freunde.

„… weil ich es Ihnen nicht leichtmachen werde.“

Ich starte mit dem Gesamtexposé. Das habe ich bisher immer so gemacht, denn vor allem anderen brauche ich die Grundstruktur. Hier werden die Gesetze der Welt festgelegt, die Orte, die Art der Magie, die Struktur von Gut und Böse und die Hierarchien. Für die Personen erfolgt hier noch ein Platzhalter. Auch die Historie wird schon eingebaut, wodurch die Grundlage für zahlreiche Figuren geschaffen wird. Die kommen als nächstes. Hier nutze ich eine Idee, wie es auch andere Kollegen tun. Das Bild eines Schauspielers wird in mein Word-Dokument gepinnt. Die äußerlichen Charakteristika liegen also fest, damit auch der Grundton der Figur. Ich erweitere das Ganze um die Vorgeschichte, die Fähigkeiten, die Geheimnisse des Charakters und ihre Erlebnisse in den ersten paar Folgen. Die meisten davon sind arme Schweine, weil ich es ihnen nicht leichtmachen werde.

… weiterlesen auf Seite 2.

2 comments: On Von Essenzstäben und Schattenfrauen – Eine neue Serie entsteht

  • Sehr schöner Blogbeitrag, danke für den kleinen Einblick wie so ein Projekt am Anfang steht.
    Werde bei Gelegenheit mal in der Serie vorbeischmöckern 🙂

  • Soso, du hast also einen Deal mit der Schokoladenfabrik … Das erklärt natürlich einiges beim letzten Staffelfinale in der Leserunde Ô.o. Ich beantrage hiermit, dass du uns zu jedem Staffelfinale ein Carepaket bestehend aus Baldriantee, Taschentüchern und Schokolade zu schicken hast :D!

Leave a reply:

Your email address will not be published.

Site Footer