Das Jahr 2017 – Eine Achterbahnfahrt

Der 1. Januar 2017. Es ist noch ganz jung. Also das Jahr, nicht wir. Wir sind im Fresskoma. Sogar die Hunde. Nach einer schönen Feier mitsamt Freunden, Bassets und viel zu viel Raclette starte ich gegen Mittag mit den guten Vorsätzen. Viel mehr Sport – check. Gesündere Ernährung – Check. Elan und Power – check. Mal schauen, wie lange es dieses Mal funktioniert. Auf jeden Fall lässt sich 2017 gut an.

 

Das Erbe der Macht startet mit Band 4, „Feuerblut“, und ich reibe mir die Hände. Warum? Weil wir der Zyklushalbzeit näherkommen. Und die wird bitterböse. Im März ist es soweit. Und was soll ich sagen? Die Resonanz ist toll und eine Welle positiver Energie erreicht mich. Ich bin happy. Auch die neuen Hardcover-Ausgaben laufen gut, immer mehr Buchhandlungen werden auf uns aufmerksam. Schön! Aber natürlich heißt es auch: Ärmel hochkrempeln. 2017 ist das Messejahr. Kann doch nur gut werden, oder?

Falsch.

Die Heliosphere-Leser unter euch wissen es bereits (Nachwort von Band 46), alle anderen nicht. Denn plötzlich nimmt das Jahr eine unerwartete Wendung. Eines Morgens ist mir übel und schwindelig. Irgendwas ist seltsam, ich kann kaum noch essen, habe Blitze vor den Augen. Vielleicht der Magen? Die Suche beginnt. Doch die Welt dreht sich weiter und so starten die Messen. Den Anfang macht die FedCon in Bonn. Es ist eine Herausforderung und jeden Morgen peinigt mich Übelkeit. Aber ich halte durch. Bereits kurz darauf geht es zur Hörmich und die ComicCon in Stuttgart folgt. Es macht Spaß, ich treffe ganz viele von euch endlich persönlich und lerne auch Kollegen kennen. Trotzdem kostet es mehr Kraft, als es sollte. Danach steht Urlaub an, ich atme durch. Es geht nach Mallorca. Mein erster richtig echter Sommerurlaub seit Langem (okay, ich schreibe ein wenig Heliosphere, aber trotzdem ist alles total entspannend und die Arbeit auf einem Minimum). Einziger Nachteil: Die permanente Übelkeit und der Schwindel gehen weiter.

 

Kurz nach dem Ende des Urlaubs ist es dann soweit: des Rätsels Lösung wird gefunden. In Kurzform: Aufgrund einer Entzündung wurde meine Darmwand durchlässig. Giftstoffe gelangen ins Blut und von dort in die Leber. Gefährlich! Ich erhalte sofort starke Medikamente, um die Entzündung zu stoppen. Doch der Weg ist lang, die Regeneration dauert. Immerhin, die Übelkeit lässt langsam nach. Ich kann nicht ganz so intensiv arbeiten wie gewollt und trete daher kürzer. Das Intervall zwischen den Romanen wird größer. Erste böse Stimmen bei Heliosphere schlagen sich in den Rezensionen nieder, sogar ein paar Nachrichten erreichen mich. Das macht mich traurig. Ich überlege. Soll ich meinen Zustand öffentlich machen? Erst einmal nicht (später entschied ich mich dann aber doch dazu).

Es kommen gute Nachrichten. Erbe der Macht und das Hörspiel von Heliosphere sind für den Deutschen Phantastik Preis 2017 nominiert. Ich bin einfach happy und das steigert sich noch, als beide Reihen auf die Shortlist gelangen. Wir düsen natürlich auf die Phantastika und sind auch abends bei der großen Verleihung mit dabei. Am Ende wird es leider nichts mit dem Siegertreppchen, aber ich treffe erneut ganz viele tolle Menschen (Verleger, Autoren, andere kreativ Schaffende …). Wieder schlägt die Übelkeit zu, weshalb ich am zweiten Tag meine Lesung absagen muss (glücklicherweise springt hier Chris für mich ein) und das winzige Hotelbett hilft auch nicht gerade – aber nein, lassen wir das. Das Wochenende wird mir trotzdem in schöner Erinnerung bleiben. Danach geht es direkt weiter. Ich beginne damit, meine eigenen Trailer zu produzieren.

Längst nähert sich das Jahr dem Ende. Die Frankfurter Buchmesse steht vor der Tür. Ich bin zum ersten Mal dort und es macht wahnsinnig viel Spaß (ihr merkt schon, die Messen finde ich irgendwie immer toll). Der Greenlight Press-Stand ist dann auch ordentlich belagert und ich lerne wieder viele tolle Leser – und solche, die es werden wollen – kennen. Für mich das Messehighlight 2017. Immer wieder flitze ich auch zum Drachenmond-Stand und schwatze mit Autorenkollegen oder Astrid (der tollen Verlegerin). In direkter Nachbarschaft ist auch der Sternensand Verlag. Ihr merkt, das hat sich alles super ergänzt. Kurz darauf erscheinen die letzten Romane des Jahres.

Plötzlich geht der Oktober in den November über, der Dezember ist da und zack, wir stehen vor dem Jahresende. Ich habe meinen ersten Livestream auf Facebook (hat sooo viel Spaß gemacht, herrlich), die Shops schließen und damit verlagert sich die Arbeit komplett in den Hintergrund. Meine Blutwerte sind wieder in Ordnung, die Leber ebenfalls und der Darm ‚repariert‘. Ich behalte das noch im Auge und die nächsten Ergebnisse im Januar 2018 werden zeigen, ob das alles dauerhaft wieder in Ordnung ist. Ich bin guter Dinge.

Mein Abschlusshighlight war in diesem Jahr der Lovelybooks Lesepreis. Das Erbe der Macht erhält dank euch den Platz „Silber“ und „Bronze“ im Bereich „E-Book only“. Und auch MORDs-Team und das Hörspiel von Heliosphere waren nominiert. DANKE.

Eines ist sicher: 2017 war eines der herausfordernsten Jahre für mich. Es hatte die meisten Höhen, die meisten Tiefen, brachte die meisten Veränderungen seit langer Zeit mit sich. Der Jahreswechsel kommt und mit ihm die Gewissheit, dass allerlei Hürden hinter mir liegen. Was kommt 2018? Ich lasse mich überraschen. Schreiben macht Spaß, plaudern mit Lesern ist toll und so wird es auch im kommenden Jahr weitergehen. Allerdings mit weniger Messen.

Ich wünsche euch einen guten Rutsch ins Jahr 2018.
Kommt gesund auf die andere Seite. Wir lesen uns.

Andreas Suchanek
Karlsruhe, 29.12.2017

Meine Serien im Netz:
www.erbedermacht.de
www.einmordsteam.de
www.heliosphere2265.de

Der Autor (aka Ich) im Social Media
Facebook www.facebook.com/Andreas.Suchanek.Autor
Twitter www.twitter.com/AndreasSuchanek
Instagram www.instagram.com/gesuchanekt
Web www.andreassuchanek.de

Leave a reply:

Your email address will not be published.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen